home ¦     ¦ related projects

 oder: Die Serialisierung des Alltags


JUDENBURGER KÜCHEN, oder: Die Serialisierung des Alltags. Eine Performance von alien productions und ihrem intelligenten Mixer-Ensemble. Am 3. August 2001, 20:00h, im "Gewölbekeller" Judenburg, A, beim Festival LIQUID MUSIC / checkpoints.

Eine Stadt ist ein Ort, an dem Alltäglichkeit sich serialisiert. Urbanes Leben wird nur allzu oft mit dem identifiziert, was sich im öffentlichen Raum abspielt: das Leben in den Strassen, der Verkehr, die Geschäftswelt, die Arbeits- und Freizeitkultur. Urbanität passiert jedoch auch und im Eigentlichen im privaten Raum. Es gibt ein Stadtbild hinter den Fassaden; geprägt von Tausenden von alltäglichen Handlungen, die so "normal" erscheinen, dass sie üblicherweise der Betrachtung entgehen. Die Multiplikation dieser Handlungen wie Waschen, Kochen, Staubsaugen oder Fernsehen , die jede Person leicht variiert, ergibt ein serielles Ablaufmuster, eine vierdimensionale Partitur. Ist sie komplex genug, nennen wir sie "städtisches Leben". Stellen wir uns eine Stadt allein als die Summe der Haushaltsgeräte vor, die in ihr betrieben werden, entsteht das Bild eines riesigen Haushaltslärmorchesters, das Tag für Tag dieselbe Symphonie mit leichten Variationen aufführt, und so den Tagesablauf strukturiert.

JUDENBURGER KÜCHEN ist ein Projekt, das anhand so "trivialer" Situationen wie der Küchen einer Stadt die Serialisierung des Alltags thematisiert. Es stülpt den privaten Raum in den öffentlichen, projiziert normale Lebenssituationen als Bühnenbilder und kulminiert nebensächliche Handlungen als Live-Performance.

Im Vorfeld wurden möglichst viele JudenburgerInnen dazu animiert, Fotos ihrer Küchen einzusenden, die Teil einer Kunstaktion werden sollten. Alle zur Verfügung gestellten Küchen wurden von alien productions per Urkunde zum Kunstwerk erklärt.

Die Fotos wurden eingescannt, seriell montiert und bildeten als gross projiziertes Videoloop das "Bühnenbild" für das Live-Event JUDENBURGER KÜCHEN. Vor der Projektionswand befand sich ein computergesteuertes Haushaltsorchester, bestehend aus 10 elektrischen Standmixern der "EMBEDDED SYSTEMS" Serie, die mit ihren Betriebsgeräuschen das Rhythmuspattern für die Performance legten. alien productions improvisierten im Live-Mix mit Samples und Loops aus Küchen- und Kochgeräuschen, kochten und gaben eigene Rezepte zum Besten...

THE KITCHENS OF JUDENBURG, or: The Serialisation of Everyday Life. A performance by alien productions and their band of intelligent kitchen blenders. August 3rd, 2001, 20:00 CEST, in Judenburg, Styria, Austria at the festival LIQUID MUSIC / checkpoints.

A town is a space where everyday life is serialised. Urban life often is defined by the interconnectedness of activities taking place in the public: streetlife, traffic, the world of business, work and leisure time. But urbanity also happens in private space. There is an image of the whole town behind the facades ruled by thousands of common actions so "normal" that they are of no special interest. The multiplication of these actions (like doing laundry, cooking, vacuum cleaning or watching TV) results in a serial pattern, a four-dimensional score. If complex enough we call it "urban life". Imagine a town just as the sum of all the household appliances it contains. An image of an enormous household-noise-orchestra will emerge, an orchestra performing the same symphony with slight variations day by day thus structuring the city life.

The main topic of THE KITCHENS OF JUDENBURG is the serialisation of everyday life, pointing at such "trivial" situations as the kitchens of a small town. The performance projects the private space into the public using normal life situations as stage set and minor actions as theatrical gestures.

In advance as many inhabitants of Judenburg as possible were animated to mail photographs of their private kitchens to alien productions which would become part of an artistic event. In return alien productions declared all these kitchens by certificate to be pieces of art.

The photographs were scanned, edited as serial sequence and functioned - projected as large scale video-loop as "stage set" for the live-event THE KITCHENS OF JUDENBURG. In front of the screen: a computer-controlled household-appliance-orchestra, consisting of 10 kitchen blenders of the "EMBEDDED SYSTEMS" series laying the rhythm pattern for the performance. alien productions improvised with sampled kitchen and cooking sounds. They cooked live, too, and recited some of their very own recipes in front of the public...

¦ Zur Dokumentation / the documentation


top